Freitag, 6. Mai 2011

Häkelkörbchen


(vorsicht Suchtgefahr)
(tolle Möglichkeit Reste zu verarbeiten)












Kommentare:

  1. Die sind ja süß! Da juckt es mir gleich in den Fingern :)
    Tolle Idee, auch Fransengarn zu Körbchen zu verarbeiten!

    Viele Grüße aus Berlin
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. wow..... wunderschöne Körbchen hast Du genadelt. Klasse!!! Das blaue gefällt mir ganz besonders gut.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  3. Die sind super! Da könnte man z.B. die Stricksachen rein legen... Hhmm, wenn ich so nachdenke, ich glaube ich brauche auch eins (oder zwei)

    Alles Liebe
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. toll!!!!!
    Das Erste gefällt mir am besten, da stelle ich mir direkt ein paar leckere Frühstücksbrötchen drin vor *ggg* (ich habe Hinger), ansonsten ist es natürlich auch sehr schön für das Strickzeug und so...
    LG emmelie

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Komplimente. Ich habe mir eines für abgepackte Süßigkeiten genommen. Eines steht im Bad und eines ist für Strickzeug :-) .... aber das sind bestimmt nicht die letzten.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja toll aus. Wo gibt es denn die Anleitung? Dafür fange ich sogar noch das Häkeln an. Gefällt mir super gut. Vor allem die bunte Variante.

    Herzliche Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen